Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
zurück     Drucken     per Mail versenden          

Ortenausynode

Die Bezirkssynode - von uns in der Ortenau "Ortenausynode" genannt - ist das Kirchenparlament auf Bezirksebene. Es besteht aktuell aus 159 stimmberechtigten Synodalen. Sie wurden als Vertreterinnen und Vertreter der 55 Ortenauer Kirchengemeinden gewählt, vom Bezirkskirchenrat berufen oder sind beispielsweise als Pfarrerinnen/Pfarrer "kraft Amtes" Mitglieder der Synode. Hinzu kommen noch über 100 beratende Mitglieder. Dazu gehören u.a. die kirchlichen Sozialarbeiterinnen, Religionslehrer, Gemeindediakoninnen, die Bezirkskantoren oder Leitungskräfte der diakonischen Einrichtungen im Kirchenbezirk.

Quelle: Daniel Völker - Ortenausynode am 20.10.2017

Die Ortenausynode tagt wieder am 24. Mai 2019 und am 8. November 2019
 
 
Zeitungsbericht über den bei der Tagung am 4. Mai 2018 wiedergewählten Schuldekan Hans-Georg Dietrich:
 
 
Zeitungsbericht über die Tagung am 20. Oktober 2017:
 
 
Zeitungen berichteten zum Schwerpunktthema "Liegenschaftsprojekt" der Ortenausynode am 20. Oktober 2017::
Hintergrundinformationen:
 
 
Zeitungen berichteten über die Tagung am 7. April 2017:
 
 
Zeitungsbericht über die Tagung am 18. November 2016:
 
 

Aufgaben der Ortenausynode sind u.a.:

- den Haushaltsplan des Bezirks beraten und beschließen

- dafür sorgen, dass Gottesdienst, Unterricht und Ordnung dem Auftrag der Kirche gerecht werden

- sich über kirchliche und gesellschaftliche Themen informieren und dazu Stellung nehmen

- die Dekanin/den Dekan, die Schuldekanin/den Schuldekan, die Mitglieder des Bezirkskirchenrates und die Landessynodalen wählen.

 Geschäftsordnung der Ortenausynode

 
Vorsitzender der Ortenausynode
zurück     Drucken     per Mail versenden